Martial-Arts Filmforum

Von Van Damme bis Bruce Lee - Von Ninja's bis zu Streetfightern
It is currently 2. Dec 2020, 19:34

All times are UTC + 1 hour


Account Informationen
Guest Avatar




Facebook, Google Login
Registration
Search


Advanced Search
Partnerseiten

Neue Beiträge in:
Horizontal Beer Bright Tank
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:40 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:40

Cedar Wood Platter suppliers
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:38 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:38

Robot Bearing manufacturers
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:37 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:37

Clear Lighting Acrylic Profile Made in China
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:36 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:36

China Velvet Upholstery Fabric Print
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:36 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:36

Dry Hair Shampoo suppliers
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:34 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:34

Stackable Organizers
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:34 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:34

buy discount ColorfuL Night Light
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:33 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:33

buy Carpet Floor Protection Film
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:33 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:33

Medical Products Mold suppliers
from: elengdf 19. Mar 2020, 01:33 View latest reply to topic 19. Mar 2020, 01:33



Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 809

AuthorMessage
 Post subject: The hidden Blade
PostPosted: 31. Jul 2015, 09:35 
Offline

Joined: 07.2015
Posts: 5
Gender: None specified
Image Image



Alternativer Titel: Das verborgene Schwert
Produktionsland: Japan
Produktion: Hiroshi Fukazawa, Ichiro Yamamoto
Erscheinungsjahr: 2004
Regie: Yoji Yamada
Drehbuch: Yoji Yamada, Yoshitaka Asama
Kamera: Mutsuo Naganuma
Schnitt: Iwao Ishii
Musik: Isao Tomita
Länge: ca. 133 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Masatoshi Nagase, Takako Matsu, Hidetaka Yoshioka, Yukiyoshi Ozawa, Tomoko Tabata, Reiko Takashima, Sachiko Mitsumoto, Kunie Tanaka, Chieko Baisho, Min Tanaka, Nenji Kobayashi, Ken Ogata





Munezo Katagiri hat ein ruhiges Leben als Samurai. Sein Schwert gegen einen Gegner ziehen, geschweige denn Jemanden zu töten, musste er bisher nie. Als Katagiri seine ehemalige Dienstmagd aus den Händen ihres brutalen Ehemanns befreit und diese anschließend in seinem Haus aufnimmt, verstößt der Samurai gegen das konservative und Klassenbezogene Denken der Klanführung. Als man Katagiri damit beauftragt seinen ehemaligen Gefährten Yaichiro Hazama zu töten…

Yoji Yamadas THE HIDDEN BLADE setzt sich mit dem gesellschaftlichen Wandel im Japan des 19. Jahrhunderts auseinander. Das Verhältnis zwischen Herr und Untergebenen wird kritisch beleuchtet und zeigt sich als Auflehnung gegen die Scheinwerte der „besseren“ und diktierenden Gesellschaft. Der Film spielt während der Amtszeit von Tokugawa Yoshinobu (auch wenn dessen Name nicht erwähnt wird), denn Situationen wie Dialoge lassen darauf schließen.

THE HIDDEN BLADE kritisiert (deutlich) das japanische Klassensystem und appelliert noch deutlicher an die Menschlichkeit. Ferner stellt der Film den teils überfordernden Einfluss des Fortschritts dar. Japan ist im Begriff seine traditionellen Kampfwerte zu verlieren und sich dem Vorbild der westlichen Welt anzunähern. Yamada kombiniert seine Vorgangsweise mit epischen Anklängen, Dramatik, Emotionalität und einem kleinen Hauch von Humor. Dieses Gemisch passt hervorragend, denn trotz langer Laufzeit weiß THE HIDDEN BLADE von der ersten bis zur letzten Minute den Zuschauer für sich zu gewinnen.

Die Kamera von Mutsuo Naganuma bietet einige phantastische Bilder. Es ist keine Überraschung, dass Mitsuo Degawa und Yoshinobu Nishiokamit dem Japanese Academy Award für das „Beste Szenenbild“ ausgezeichnet wurden.

Eine Szene die mir in seiner Gestaltung ungemein zusagt und ein wenig an Kihachi Okamoto erinnert, ist das Duell zwischen Yaichiro Hazama und Munezo Katagiri. Dabei verbreitet der morgendliche Nebel einen eiskalten Hauch des Todes und fungiert als Vorbereiter für einen perfekt eingesetzten Zynismus. Des weiteren ist die Schlusssequenz (Munezo Katagiri und Kei) ein wahres Freudenfest für das Auge.

Fazit: Anspruchsvolles Kino, welches als Abgesang auf das Heldentum eines Samurais gesehen werden kann, aber dabei niemals dessen Ehrenhaftigkeit wie Aufrichtigkeit anzweifelt. Auch wenn diese Eigenschaften (natürlich) nicht im Sinne seines Herrn sind. Ein starkes, ergreifendes sowie mitreißendes Stück japanisches Kino.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker