Martial-Arts Filmforum
https://kampfsportfilm-forum.phpbb8.de/

Cage Fighter
https://kampfsportfilm-forum.phpbb8.de/viewtopic.php?f=2&t=526
Page 1 of 1

Author: Sloan [ 13. Nov 2012, 16:13 ]
Post subject: Cage Fighter

Image

Lou Ferrigno dürfte den meisten sicherlich bekannt sein als Doug's Nachbar in der Sitcom "King of Queens" oder aber als grüner Kraftprotz "Hulk", den er in den 70er und 80er Jahren in einer TV-Serie sowie in mehreren Filmen verkörperte. Neben Filmen wie "Herkules" oder "Sindbad - Herr der sieben Meere" versuchte sich Lou auch im Bereich des "B-Kloppers". 1989 entstand der Film "Cage Fighter", im Original schlicht als Cage betitelt.

Lou spielt hier den Vietnam Veteran Billy, der bei der Rettung seines Kameraden Scott durch einen Kopfschuss schwer verletzt wurde. Dadurch ist er nun geistlich nicht mehr ganz auf der Höhe und verhält sich eher wie ein großes Kind. Scott ist mittlerweile sein bester Freund und passt auf Billy auf. Zusammen gehört ihnen eine kleine Bar. Bei einer Schlägerei in der Bar werden die zwei verschuldeten Gauner Tony und Mario auf Billy aufmerksam, denn das kämpfen hat er nicht verlernt. Die beiden bringen Billy dazu bei illegalen Cage Fights mitzumachen, da sie dem Veranstalter eine große Summe Geld schulden. Während Scott sich auf die Suche nach Billy macht, tritt dieser zu seinem ersten Kampf an...

Die erste Stunde des Filmes ist eigentlich eher ruhig. Am Anfang werden ein paar Szenen aus Vietnam gezeigt und wie Billy bei dem Versuch Scott zu retten verletzt wird. Es wird mal ein Fight eingestreut, aber ansonsten nimmt sich der Film ungewohnt viel Zeit um seine Figuren einzuführen, was in dem Genre ja nicht gerade üblich ist. Dem Regisseur schien das Thema Freundschaft sehr wichtig zu sein, denn das spielt hier eine große Rolle. Nachdem man dann die etwas actionarme, aber nicht uninteressante erste Hälfte hinter sich gebracht hat mehrt sich auch die Action. Neben einigen Fights im Kafig und der ein oder anderen Prügelei bekommt der geneigte Fan auch ein paar Shoot outs serviert. Natürlich solltet Ihr bei den Kämpfen keine ausgefeilten Choreografien oder Techniken erwarten. Hier stehen meist einfach zwei Muskelpakete die sich zwar ordentlich, aber wenig attraktiv die Kauleiste zerkloppen. Auch hätte man etwas mehr auf die Kamera achten sollen - denn leider ist es manchmal offensichtlich dass die Schläge und Tritte hier in Wirklichkeit ins leere gehen. Der Härtegrad von Cage Fighter ist jetzt meiner Meinung nach nicht sooo groß. Ein paar vermöbelte Fratzen hier, ein paar Einschusslöcher da, hier ein Genickbruch, da ein Genickbruch. Dass übliche halt. Ein brennender Typ darf übrigens auch mal durchs Bild rennen.

Lou spielt seine Rolle ordentlich und bringt den kindlichen Billy gut rüber. Der Rest vom Cast macht seine Sache auch ordentlich, vollbringt aber keine Glanzleistungen...aber wer erwatet das in so einem Film? Ich zumindest nicht. In einer Nebenrolle kann man übrigens Danny "Machete" Trejo bewundern. Überhaupt wird der B-Film Kenner hier einige bekannte Gesichter ausmachhen können.

Ingesamt ist Cage Fighter ein solider Vertreter seines Genres, der zu unterhalten weiss - auch wenn er hier und da durchaus etwas mehr an Action vertragen hätte. Schade ist nur, dass es den Film bisher noch nicht auf DVD gibt - zumindest nicht mit dt.Ton. So muss man zwangsläufig mit dem VHS Tape von Ascot vorlieb nehmen, welches leider auch noch um 75 Sekunden geschnitten ist.

06 / 10

Page 1 of 1All times are UTC + 1 hour
phpBB Forum Software